Vibromatrix Einsatzbericht – Humanschwingungen


Folge 8: Wirbelsäule, Handgelenke und Nerven schonen

Bereits seit 1929 sind in Deutschland Berufskrankheiten anerkannt, welche durch Vibrationen auf den menschlichen Körper verursacht werden. 2002 wurden durch die EU nun Grenzwerte für diese Einwirkungen im Rahmen einer Arbeitsschutzrichtlinie (2002/44/EU) erlassen. In Deutschland fand die Umsetzung der Richtlinie für die Privatwirtschaft Anfang 2007 statt. Wie beim Arbeitsschutz üblich, ist der Unternehmer dafür verantwortlich, dass seine Arbeitnehmer während ihrer berufsmäßigen Tätigkeit keinen schädlichen Einflüssen ausgesetzt sind. Der Unternehmer hat dazu eine Gefahrenabschätzung durchzuführen. Dafür stehen ihm unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung: ….


Den kompletten Bericht lesen …

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sensortechnik, Vibration und Schwingung, Vibromatrix und getagged , , . Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.